Bitte klicken Sie im Bild unten die rot umrandeten Felder an Stiftung Historische Kommission für die Rheinlande 1789-1815 Fondation Commission Historique des Régions Rhénanes 1789-1815 Mitglied im Bundesverband deutscher Stiftungen
  Zur Hauptseite der Stiftung
  Warum ein Forschungsportal Schinderhannes?
  Die Strafjustiz
  Aktenlage
  Forschungsstand
  Lebenslauf & Mythos Schinderhannes
  Taten, Täter, Opfer
  Häufige Fragen?
    Kontakt AKTUALISIERT 24.08.2019 Abbildungen & Porträts Schinderhannes
 Bestellbare Bücher der Stiftung  Impressum
  Abbildungen und Porträts Schinderhannes 1802-1818 Stand 24.08.2019 Erst mit der letzten Gefangennahme Bücklers im Juni 1802 und der Überstellung nach Mainz erschienen Abbildungen und Porträts des Räubers. Der Kupferstecher K.H. Ernst erhielt im November 1803 - zur Zeit der Hauptverhandlung - die offizielle Erlaubnis, Bückler und Mittäter zu porträtieren; vom ihm sind eine Reihe Bilder erhalten, mehrere großformatige jedoch verlorengegangen. Bereits kurz nach der Veröffentlichung der Bilder von Ernst erschienen einige Plagiate seiner Werke, die im Detail von den Originalen abweichen.